FAQ

Beim Durchschauen einer so komplexen Webseite kommen oftmals kleinere Fragen auf, die sich ganz leicht bereits online klären lassen. Damit Sie mich hier nicht nur kennenlernen, sondern auch ein bisschen besser verstehen, gibt es hier die Möglichkeit der FAQ. Alle weiteren Unklarheiten können wir dann sehr gern bei einem persönlichen Gespräch klären! Ich freue mich schon auf Sie!
Wie und warum berechnest du Fahrtkosten?

Aufgrund der Tatsache, dass ich in einem Beruf arbeite, der zum Großteil bei meinen Kunden Zuhause stattfindet, habe ich mich bewusst dafür entschieden, keine Pauschale auf meine allgemeinen Preise aufzuschlagen, sondern Euch so die kleinstmögliche Summe zu berechnen, die sich aus unserer Entfernung ergibt. So bezahlt Ihr wirklich nur den Weg, den ich zu EUCH persönlich benötige, nicht mehr und nicht weniger. Darüber hinaus muss man sich vorstellen, dass für diese Fahrzeit für mich Arbeitszeit „verloren“ geht, während derer ich ansonsten anderweitig bezahlte Aufträge umsetzen könnte. Der persönliche Kontakt zu meinen Kunden ist mir aber sehr wichtig, weshalb ich euch auch gern weiterhin Zuhause besuche – die Fahrtkosten sind entsprechend ein Entgegenkommen in beide Richtungen. Gespräche, Besprechungen, Probestylings, also alles, was wir auch bei mir Zuhause erledigen können, wo es keine persönliche Umgebung für braucht, finden bei mir statt. Damit entfallen für euch selbstverständlich dann auch die Fahrtkosten.

Warum muss ich bei Reportagen eine Anzahlung von 50% leisten?

Bei einer Reportage blocke ich den Termin für diese Zeit, meistens liegt diese so, dass keine anderen Termine an dem Tag mehr zu vergeben sind. Sehr oft bekomme ich Doppelanfragen für den gleichen Zeitraum, deren Ablehnung für mich sehr traurig sind, weil ich am liebsten jeden meiner (potenziellen) Kunden glücklich machen möchte. Durch die Anzahlung und den damit in Verbindung stehenden Vertrag ist für mich als Dienstleisterin eine gewisse Sicherheit hinterlegt, dass meine Kunden nicht zwischendurch abspringen und ich den Termin dann doch anderweitig hätte vergeben können, woraufhin ich einen Verdienstausfall zu verzeichnen hätte, der äußerst ungemütlich ist, wenn man neben der Liebe zum Beruf auch davon leben möchte. Auf der anderen Seite habt ihr dadurch den Vorteil, die höheren Summen für eine Reportage nicht auf einmal zahlen zu müssen. Eine Aufteilung in kleinere Raten ist ebenfalls kein Problem.

Aus welchem Grund bist du mit LisasArt in Bonn, dein Gewerbe aber in Mönchengladbach?

Gegründet und begonnen habe ich mit LisasArt in Mönchengladbach, deshalb ist das Gewerbe auch dort gemeldet. Mein Lebensmittelpunkt befindet sich allerdings mittlerweile in Bonn, weshalb ich auch dort mein Homestudio eingerichtet habe, das oftmals der Treffpunkt für Probestylings und Besprechungen ist. Da meine Kunden vornehmlich aus dem Raum Mönchengladbach/Erkelenz/Aachen stammen bot es sich daher an, das Gewerbe (bei meinem elterlichen Zweitwohnsitz) dort angemeldet zu lassen, um meinen Kunden den kürzesten Anfahrtsweg zu berechnen. Je nachdem, wo Sie wohnen, kann ich den Startpunkt meiner Reise so von Bonn oder Mönchengladbach aus definieren, um Ihre Kosten so gering wie möglich zu halten.

Wie erhalte ich die Fotos?

Eure Fotos erhaltet ihr als persönlichen Downloadlink und auf Wunsch auch als passwortgeschützte Online-Galerie. Auf diese Weise sparen wir uns den Postweg und ihr erhaltet die Ergebnisse unseres Shootings so schnell es die Upload-Geschwindigkeit erlaubt 😉 Bei Hochzeitsreportagen läuft das ganze etwas anders. Hier packe ich euch ein individuelles Päckchen inklusive eines USB-Sticks, auf dem ihr all eure Fotos (und/oder die Videodatei) findet. Die schönsten Fotos lasse ich drucken und lege sie ebenfalls bei. So dürft ihr euch mit dieser kleinen Preview dann umso mehr auf die gesamte Reportage freuen.

Wieso ist die Preisliste nicht online?

Weil jede Anfrage, jedes Shooting, jede Hochzeit individuell ist habe ich mittlerweile davon abgesehen, meine Preise online aufzuführen, da ich sowieso jedem ein individuelles Angebot erstelle, das perfekt auf die Bedürfnisse zugeschnitten ist. Das heißt nicht, dass ich mir nach Lust und Laune einen Preis überlege. Diese stehen fest und gern erhaltet ihr auf Anfrage meine Preisliste. Darüber hinaus besprechen wir dann aber immer besser persönlich, welche Leistungen ihr gern in Anspruch nehmen möchtet und welche Summe sich daraus dann ergibt.

Welchen Vorteil bietet mir ein zweiter Fotograf?

Die Antwort auf diese Frage ist: es gibt nicht nur eine! … denn ein zweiter Fotograf bietet gleich mehrere Vorteile. Da wäre natürlich zum einen das Offensichtliche: zwei Kameras sehen mehr als eine – mehr Fotos = noch mehr Erinnerungen an Ihren schönsten Tag. Dazu gesellt sich der Vorteil, dass es gleichzeitig auch Fotos aus mehreren Perspektiven gibt, gerade für die wichtigsten Momente ein großartiger Mehrwert, wenn ihr Hochzeits-Kuss nicht nur von vorne im Portrait, sondern auch von weiter weg gemeinsam mit der Reaktion Ihrer Gäste festgehalten werden kann! Darüber hinaus ist es mir jetzt auch möglich, Ihnen eine „verlustfreie“ parallele Foto- und Filmreportage anzubieten, in der kein Augenblick weder im einen noch im anderen Bereich zu kurz kommt. Bei der Buchung einer Getting-Ready-Reportage können wir uns außerdem aufteilen und sowohl die Vorbereitungen der Braut als auch des Bräutigams ablichten. Sie sehen nun hoffentlich das, was ich schon immer wusste: es spricht einfach alles für meine wunderbaren Assistenten Alex und Lena 🙂

Kann ich als Hochzeitsgast auch Fotos bearbeiten lassen?

Selbstverständlich können Sie auch als „Nicht-Brautpaar“ Fotos, die Euch besonders gefallen, für sich bearbeiten lassen. Schickt mir dazu einfach eine E-Mail mit dem gewünschten Paket sowie den Bildern!